Zurück
Jürgen Stelling: Wieland ist Blutspender

Wieland ist Blutspender

fund-orte 4
1996 56 Seiten
ISBN 978-3-85830-082-9

Die deutsche Kritikerin Martina Otten meint zu Jürgen Stellings Gedichten: «Da schreibt einer, der unbeeindruckt davon ist, ob er zehn, hundert oder tausend mögliche Leser hat, der Orte von Süddeutschland oder von der Mark Brandenburg beschwört und dabei Jean Paul und Wieland begegnet, als ob sie noch leben würden. Und sie leben auch, sitzen plötzlich als sympathische Zeitgenossen neben einem in der S-Bahn.» Und zudem halten wir fest: Stelling würde mehr als tausend Leser und Leserinnen verdienen. Er hat sich in den letzten Jahren sehr gewandelt, ist nicht wie manche seiner literarischen Kollegen stehengeblieben, erkundet im Gegenteil stets neue lyrische Wege. Vom Dichter, der sich politisch engagiert und der Welt ihren Spiegel entgegen hält, ist er zum Dichter geworden, der Inneres nach aussen kehrt, Vertracktem und Knorrigem Spielraum gibt und sich, darin fast eine Rarität, nicht um Moden und Trends kümmert. Postmodernen werden seine Texte kaum ins Weltbild passen.

28,00 CHF
  • Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
  • Kostenlose Lieferung ab 100.-
  • Lieferung oder Selbstabholung möglich.
Zahlungsarten
Portrait

Jürgen Stelling

Jürgen Stelling, 1947, in Berlin geboren, Lehre als Sortiments-Buchhändler in Bad Cannstatt (Stuttgart), dann Buchhändler in Berlin, Ulm und Offenburg, später selbständiger Verlagsvertreter und Mitinhaber einer Buchhandlung in Vaihingen-Stuttgart; heute lebt er wieder in Berlin. Im orte Verlag sind von ihm erschienen: «Menschenfressende Gäste, ein literarisches Kochbuch», «Das Ende der Winterszeit» (in «Zeitzünder 2», Gedichte), «Halte dich an die Regeln» (Gedichte), «Letzte Durchsagen» (in Zeitzünder 3», Gedichte), «Parkhaus Stauraum Ende, eine Reise durch den Winter» und «Wieland ist Blutspender» (fund-orte 4, Gedichte, 1996). Zusammen mit Werner Bucher erschien 1997 der fund-orte-Band 10 «Kandidaten im Schatten der Liebe» (Gedichte) und wieder von ihm allein als fund-orte 18 «Fremde Zimmer» (Gedichte). Er war auch viele Jahre, zusammen mit Werner Bucher, Herausgeber der Poesie-Agenda.

Publikationen

Jürgen Stelling

Menschenfressende Gäste

20,00 CHF

Zeitzünder 2

26,00 CHF

Halte dich an die Regeln

18,00 CHF

Zeitzünder 3

26,00 CHF

Parkhaus Stauraum Ende

22,00 CHF

Wieland ist Blutspender

28,00 CHF

Kandidaten im Schatten der Liebe

28,00 CHF

Fremde Zimmer

28,00 CHF