Zurück
Was uns fehlt

Was uns fehlt

Gedichte
2016 96 Seiten
ISBN 978-3-85830-207-6

Manchmal entdeckt man Kostbarkeiten, wo man sie gar nicht vermuten würde. Kurt Haberstich schöpft seine Poesie aus dem Sachbuch des Lebens. Es sind Worte, mit denen er in kerniger und doch inniger Sprache den Sinn unseres Daseins erforscht. Mit «Kein Wort zu viel» hat er eines seiner schönsten Gedichte überschrieben. Und es hält das Versprechen, das im Titel anklingt, bricht nicht das Gesetz des lyrischen Schaffens, das jeden Ballast abwirft; das Gesetz, das jedes überflüssige Wort, das den Gedanken verletzen könnte, ausschliesst, um das «Verschweigen nicht zu schmälern», wie es der Autor trefflich nennt. Kurt Haberstich ist ein Mittler zwischen Mensch und Natur, einer, der uns, manchmal mit einer Prise Humor versehen, hören, fühlen und sehen lehrt.

28,00 CHF
  • Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
  • Kostenlose Lieferung ab 100.-
  • Lieferung oder Selbstabholung möglich.
Zahlungsarten
Portrait

Kurt Haberstich

Kurt Haberstich, 1948, bildete sich als gelernter Konstruktionsschlosser in Betriebstechnik, Personalberatung und Kursleitung für Gestaltung weiter und leitete ein Regionales Arbeitsvermittlungszentrum. Er ist Autor von «Bauernregeln im Jahreslauf» (Appenzeller Verlag) und des Werkbuches «Gestalten mit Speckstein» (AT-Verlag). Er lebt in Appenzell.

http://www.kurthaberstich.ch

Publikationen

Kurt Haberstich

Schweizer Haussprüche

58,00 CHF

Was uns fehlt

28,00 CHF