Zurück
Agnes Rapai: Spaziergang mit Hölderlin

Spaziergang mit Hölderlin

fund-orte 1
1996 52 Seiten
ISBN 978-3-85830-078-2

Die Nummer 90 der Schweizer Literaturzeitschrift orte galt der ungarischen Dichterin Agnes Rapai. Daraufhin schrieb Barbara Traber in einer Kritik: «Es ist zu hoffen, dass die so viel Lebendigkeit ausstrahlenden, einzigartigen Gedichte von Agnes Rapai möglichst bald in Buchform auf deutsch erscheinen werden.» Hier liegt das Buch vor; und wir können Gedichte lesen, die ganz vom Heute herkommen, amerikanische Einflüsse mitunter nicht verleugnen und doch in jeder Zeile unverkennbar von eben dieser Frau sind. Das ständige Wechseln der Bilder, die wie Blitze aufscheinen und, kaum hat der Verstand sie aufgenommen, durch neue ersetzt werden, fasziniert; und gerade die Widersprüche zeigen, wie sehr es Agnes Rapai um eine Balance geht. Hölderlin darf zwar zu den Engeln fliegen, aber allzu lang soll er nicht bei ihnen bleiben, denn sie sind todkrank. Die Bejahung unserer Existenz trotz aller Zerstörung — dies ist es, was die Lektüre von Agnes Rapais Gedichten so einmalig macht. Das Poetische im Hier und Jetzt begegnet uns in jeder Zeile.

28,00 CHF
  • Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
  • Kostenlose Lieferung ab 100.-
  • Lieferung oder Selbstabholung möglich.
Zahlungsarten
Portrait

Ágnes Rapai

Die in Budapest lebende Agnes Rapai wurde 1952 in der ungarischen Provinzstadt Szekszárd geboren. Nach Besuch der Volks- und Mittelschule studierte sie an der Moskauer Lomonsov-Universität Dramaturgie und schloss dort 1975 ihre Studien ab. Später arbeitete sie vor allem journalistisch. Von ihr sind in Ungarn mehrere Gedichtbände erschienen. In der Schweizer Literaturzeitschrift orte (Nr. 90) wurde sie in einer ihr gewidmeten Nummer erstmals deutschsprachigen Lesern und Leserinnen vorgestellt.

1996 erschienen im orte-Verlag unter dem Titel «Spaziergang mit Hölderlin» Gedichte auf deutsch (fund-orte 1), 1999 folgte «Budapest, ich kann nicht deine Hure sein», Gedichte in ungarisch und deutsch (fund-orte 13), Übersetzt von Andras Sandor. Sie bestritt auch mehrere Lesungen im Ausland. So an den Frauenfelder Lyriktagen.

Publikationen

Ágnes Rapai

Spaziergang mit Hölderlin

28,00 CHF