Zurück
Jakob Nef (1896-1977). Ein Appenzeller Nebelspalter

Jakob Nef (1896-1977) - Ein Appenzeller Nebelspalter

Das Land Appenzell, Heft 34
2005 96 Seiten
ISBN 978-3-85882-415-8

Der Herisauer Maler, Zeichner und Karikaturist Jakob Nef gehörte ab 1923 zu den profiliertesten Mitarbeitern der Schweizer Satirezeitschrift Nebelspalter. Er prägte deren Ausrichtung gegen braune und rote Fäuste massgeblich mit. Im Juli 1933 wurde der Nebelspalter wegen einer Karikatur Nefs in Deutschland verboten.

Bis 1963 griff Jakob Nef mit prophetischem Blick und scharfer Feder weltgeschichtliche, innenpolitische, soziale und umweltbezogene Themen und Ereignisse auf, meist Jahre bevor die breite Öffentlichkeit aufziehende Gefahren erkannte. «Durch Satire und Groteske in scheinbar negativer Gestaltung suchte ich positive Ausdruckswerte zu schaffen», schreibt Jakob Nef im Rückblick. Das Heft aus der Reihe «Das Land Appenzell» gibt mit reich illustrierten Beiträgen Einblicke in die Biografie, das künstlerische Umfeld sowie die Mentalitäts- und Zeitgeschichte.

Herausgegeben von Peter Witschi mit Beiträgen von: Adina Lieske: Jakob Nef - Der Lebensweg; Jörg Nef: Erinnerung und Erinnerungen; Peter Witschi: Jakob Nef - Werk und Thema; Marco Ratschiller: Selbst- und Feindbilder im Nebelspalter; Hans Widmer: Der Künstler und seine Zeit.

22,00 CHF
  • Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
  • Kostenlose Lieferung ab 100.-
  • Lieferung oder Selbstabholung möglich.
Zahlungsarten
Portrait

Peter Witschi

Peter Witschi, 1953, geboren in Altstätten. Studium der Allgemeinen Geschichte an der Universität Zürich. 1978-1983 Lehrbeauftragter an Zürcher Kantonsschulen und Bearbeitung einer aargauischen Gemeindegeschichte. Nach einer Anstellung als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Staatsarchiv Luzern war er von 1986-2017 Kantonsarchivar von Appenzell Ausserrhoden. Rege Publikationstätigkeit.

Publikationen

Peter Witschi

Der Herisauer Schwänberg

16,00 CHF

Wandern auf dem Jakobsweg

38,00 CHF

Jakob Nef (1896-1977) - Ein Appenzeller Nebelspalter

22,00 CHF

Zeitzeugnisse

50,00 CHF