Zurück
Vera Piller: Im Sonnenausverkauf den besten Strahl erwischen

Im Sonnenausverkauf den besten Strahl erwischen

2005 212 Seiten
ISBN 978-3-85830-128-4

Als im Mai 1983 die in Zürichs Altstadt lebende Vera Piller, keine 34 Jahre alt, bei einem tragischen Unfall in ihrer Wohnung starb, war erst ein Teil ihrer Lyrik an die Öffentlichkeit gedrungen. Doch schon dieser hatte aufhorchen lassen: Rolf Thut, ihr erster Verleger, schrieb, Vera Piller habe in Gedichten und Texten «nach einer neuen, revolutionären Schönheit der Welt und des Lebens» gesucht, die einen «tragfähigeren Grund bietet als manch kurzatmiges Engagement». Und weiter: Die Gedichte dieser Frau «gehören zum Besten und Wahrhaftigsten, was ihre Generation hervorgebracht hat». Tatsächlich: Vera Pillers Texte fesseln noch heute durch ihre poetische Kraft. Zugleich sind sie eindrückliche Zeugnisse eines schwierigen Frauenlebens und geradezu seismographische Mitschriften der Zeitstimmung in den wichtigen Umbruchjahren um 1980. Zum ersten Mal legt der orte-Verlag das Werk der Dichterin in einer vollständigen Ausgabe vor. Der Band «Im Sonnenausverkauf den besten Strahl erwischen» enthält ihre Lyrik.

34,00 CHF
  • Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
  • Kostenlose Lieferung ab 100.-
  • Lieferung oder Selbstabholung möglich.
Zahlungsarten
Portrait

Vera Piller

Vera Piller, 1949-1983, in Wiesbaden mit dem Namen Vera Kinz geboren. Ende 1968 Umzug nach Zürich und Heirat mit dem Schweizer Künstler Dominique Piller. In einer Zeit schwerer Lebenskrisen entstehen die ersten Gedichte. Mitglied in der Redaktion der Schweizer Literaturzeitschrift orte und stellt unter anderem die Themenhefte Frauen (orte 33) und Knast (orte 37) zusammen. Die Literaturzeitschrift orte widmet Vera Piller im Oktober 1983 eine Sondernummer, in der Aufsätze und Erinnerungen ihrer Freunde abgedruckt sind (orte 44). 1984 gibt Rolf Thut vom eco-Verlag den Nachlassband Macht damit was ihr wollt heraus. Im selben Jahr schreibt die Literaturzeitschrift orte erstmals den Vera Piller-Poesiepreis aus, der bis 1991 vergeben wird.