Zurück
Färber Gerig gibt sich die Ehre. Die bewegte Lebensgeschichte des Ebnater Färbers und Brandweinhändlers Johann Georg Gerig 1804-1862. Fabian Brändle

Färber Gerig gibt sich die Ehre

Die bewegte Lebensgeschichte des Ebnater Färbers und Branntweinhändlers Johann Gerig
2011 132 Seiten
ISBN 978-3-908166-52-8

Der Ebnater Färber und Branntweinhändler Johann Georg Gerig (1804-1862) hat sich im Winter 1860/61 im Alter von 57 Jahren die Aufgabe gestellt, seine Lebensgeschichte bis zum 50. Altersjahr aufzuschreiben. 1863, ein Jahr nach seinem Tod, wurde die Arbeit in Herisau gedruckt. Autor und Historiker Fabian Brändle ist auf das im buchantiquarischen Handel kaum mehr erhältlich Druckerzeugnis gestossen und legt eine neue, kommentierte Ausgabe der mit Witz, Charme und schelmischem Humor geschriebenen Lebensgeschichte vor.

Färber Gerig, geboren und wohnhaft in Ebnat im Toggenburg, war ein Armleutekind. Als innovativer und unternehmungslustiger Mann begann er, selbständig als Färber in der Textilbranche zu arbeiten. Durch eine Leichtsinnstat musste er ein Jahr in einer Arbeitsanstalt absitzen. In seinem Lebensbericht schildert Gerig dieses Jahr ausführlich, ebenso wie eine lange Betteltour durch die ganze Schweiz. Er macht sich Gedanken zur Lage der Armen und Vaganten in der Schweiz und schildert die hindernissreiche Geschichte seiner grossen Liebe.

24,00 CHF
  • Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
  • Kostenlose Lieferung ab 100.-
  • Lieferung oder Selbstabholung möglich.
Zahlungsarten
Portrait

Fabian Brändle

Fabian Brändle, 1970, ist Historiker, forscht und publiziert zur Geschichte der Volkskultur, zur popularen Autobiographik, zur Geschichte der demokratischen Bewegungen sowie zur Sozialgeschichte des Sports.

Publikationen

Fabian Brändle

Das lange Leben eines Toggenburger Hausierers

24,00 CHF

Färber Gerig gibt sich die Ehre

24,00 CHF

Obrigkeit und Opposition

20,00 CHF