Zurück
Jürg Weibel: Doppelmord am Wisenberg

Doppelmord am Wisenberg

ortekrimi
2006 188 Seiten
ISBN 978-3-85830-133-8

In einem Dorf im Baselbiet brennt die Scheune eines Bauernhauses. Man findet in der Ruine die Leichen des Bauern und seiner Frau. Zunächst sieht alles wie ein Suizid aus; doch Ernst Wicki, Detektiv bei der Kantonspolizei, ist anderer Meinung. Er stösst auf Unheimliches, das nicht zur vordergründig heilen Welt am Wisenberg passen will. Seine Ermittlungen führen zu schmuddeligen Dorfwirten und dumpfen Neonazis, zu Autodieben und in eine Privatklinik. Immer undurchschaubarer verwirren sich die Fäden, und Wicki ist nahe daran aufzugeben. Aber zum Glück gibt es seine Freundin, die eigenwillige Melanie, die ihm mit Witz und Intuition weiterhilft. Mit temporeichen Dialogen und farbigen Milieuschilderungen leuchtet der Autor Jürg Weibel in die Abgründe unserer Gesellschaft; ihm ist ein Kriminalroman geglückt, der nicht nur Baselbieter bewegen dürfte.

26,00 CHF
  • Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
  • Kostenlose Lieferung ab 100.-
  • Lieferung oder Selbstabholung möglich.
Zahlungsarten
Portrait

Jürg Weibel

Jürg Weibel, 1944-2006, in Bern geboren, wohnte in Basel und wurde bekannt durch seine historischen Romane über die Amerika-Schweizer General Johann Sutter («Saat ohne Ernte», 1980) und Heinrich Wirz («Captain Wirz», 1991) sowie durch Kriminalromane und Hörspiele. Im orte Verlag erschienen 1981 Erzählungen unter dem Titel «Die schönste Frau der Stadt» und 2006 der Krimi «Doppelmord am Wisenberg».

Publikationen

Jürg Weibel

Die schönste Frau der Stadt

12,00 CHF

Doppelmord am Wisenberg

26,00 CHF