Zurück
Der Zwillingsberg. Vom Leben auf den Äolischen Inseln. Adrian Wolfgang Martin
Adrian Wolfgang Martin

Der Zwillingsberg

Vom Leben auf den Äolischen Inseln
2004 450 Seiten
ISBN 978-3-85882-393-9

Mit «Der Zwillingsberg» legt Adrian Wolfgang Martin seine Quintessenz aus zahllosen interessanten und abenteuerlichen Erfahrungen auf der Insel Salina und mit ihrer Bevölkerung vor. Martin zeigt die noch vielfach von der heidnischen Antike geprägte Denkweise auf, die auch im Zeitalter des Tourismus insgeheim das Leben der Inselbewohner weitgehend bestimmt.

Der Schweizer Schriftsteller und Maler Adrian Wolfgang Martin lebt seit über vierzig Jahren auf den äolischen Inseln nördlich von Sizilien. Auf Salina, wo er seit 1962 festen Wohnsitz hat, war er der erste nicht einheimische Ansiedler. Er hatte deshalb noch reichlich Gelegenheit, die ursprünglichen Sitten und Gebräuche einer in vielen Belangen archaischen Kultur kennenzulernen. Wie bereits Martins früher erschienener Roman «Salina» ist auch «Der Zwillingsberg» eine reiche Quelle für die Kenntnis des insulären Brauchtums und der auf den äolischen Inseln herrschenden volkstümlichen Vorstellungen, Sitten und Redensarten.

Das Buch ist voll vom pulsierenden Leben eines eigenartigen, in sich geschlossenen Kosmos. Es erschöpft sich aber nicht einfach in spannenden Geschichten, sondern weist darauf hin, dass die Auseinandersetzung mit einer fremden Kultur zu einer unschätzbaren Bereicherung und zu persönlicher Bewusstseinserweiterung verhilft. Die Insel und ihre beiden Zwillingsberge werden im Verlauf der Erzählung zu Symbolen für das menschliche Dasein schlechthin, für dessen Einsamkeit, dessen Bezug auf andere isolierte Existenzen und für das subtile Zwiegespräch zwischen ihnen. Die Begegnung mit Salina steht darum zugleich für das Abenteuer einer fruchtbaren Gegensatzvereinigung und deutet behutsam auf eine umfassende Ganzheitserfahrung hin.

42,00 CHF
  • Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
  • Kostenlose Lieferung ab 100.-
  • Lieferung oder Selbstabholung möglich.
Zahlungsarten
Portrait

Adrian Wolfgang Martin

Wolfgang Adrian Martin, 1929, verbrachte seine Jugendzeit in Horn am Bodensee. Studien in Germanistik, Psychologie, Musikwissenschaft an der Universität Bern. Ab 1950 jährliche Reisen in Italien. Lässt sich 1962 als freier Schriftsteller und Maler auf der Insel Salina (äolische Inseln, Sizilien) nieder. Veröffentlichung von fünf Gedichtbänden und verschiedenen Essays. Dazu die Romane «Requiem für den Verlorenen Sohn», «Janus von Neapel» und «Salina». Die beiden letzteren sind auch in italienischer Übersetzung erschienen. Träger verschiedener Literaturpreise und Ehrenbürger von Santa Marina Salina. Ehrenmmitglied der Università San Filippese und der Accademia Tiburtina, Rom.