Zurück
Ueli Schenker: Der Eiermann kommt

Der Eiermann kommt

fund-orte 28
2007 80 Seiten
ISBN 978-3-85830-142-0

Mit «Der Eiermann kommt» legt Ueli Schenker seinen vierten Lyrikband vor. Aber wer die früheren Gedichte des in der Innerschweiz lebenden ehemaligen Frauenfelder Kantonsschullehrers kennt, gerät hier ab und zu ins Staunen: Gewiss war dieser Autor immer gut für Gedankensprünge, die so überraschend wie überzeugend wirkten, und setzte die Lesenden einem Wechselbad von Spieltrieb und Disziplin, Lebenslust und schneidender Analyse aus. Allein in diesen Texten erreicht seine Kunst der poetischen Verrätselung eine neue Raffinesse: Ganz gleich ob er von der Droste schreibt oder von der «Sehnsucht der Putzfrau nach dem Mann», es gelingt dem Anglisten und Germanisten Schenker, Alltagserfahrung und literarische Reminiszenzen ohne jede Pedanterie virtuos ineinander zu weben. Von der Musikalität des Lyrikers zeugen nicht nur die Themen mancher Gedichte, sondern auch ein präziser Sinn für die Melodik der Sprache und den Rhythmus von Bildern und Stimmungen. So gehen in dieser Poesie Tragik und Humor, das Spröde und das Beschwingte, Zynismus und Mitgefühl Hand in Hand. Zugleich schürfen die Verse oft in unerwarteten Tiefen: Das Geröll von Halbwahrheiten und Illusionen, unter dem unser Leben oft erstickt, wird Schicht um Schicht abgetragen, bis jener erotische Urgrund sichtbar wird, der sich im bürgerlichen Alltag kaum zu Wort melden darf. Doch selbst vor den Abgründen des Triebhaften, wo andere schwerblütig werden, beglückt uns Ueli Schenker mit der leichtfüssigen Prägnanz seiner Verse und einem vertrackten, hintergründigen Witz, wie er in der deutschsprachigen Literatur zum Seltensten gehört.

28,00 CHF
  • Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
  • Kostenlose Lieferung ab 100.-
  • Lieferung oder Selbstabholung möglich.
Zahlungsarten
Portrait

Ulrich Schenker

Ueli Schenker,1937, in Zürich geboren, war Lehrer für Englisch und Deutsch an der Kantonsschule Frauenfeld. 1973 Weltipreis für das Stück «Handspiel», 1991 Vera Piller-Poesiepreis. 1998 «Bahnhof», Einakter. Szenische Lesung durch das Spiegeltheater Zürich. Im orte Verlag erschien 1994 der Gedichtband «Wir sind vom Tisch» (Reihe «Zeitzünder 7»), 1996 «Angst + Schrei = Huhn + Ei» (fund-orte 5), 2000 «Frau Schneiderlein tanzt mit den Böcken» (fund-orte 17) und 2007 «Der Eiermann kommt» (fund-orte 28).

Publikationen

Ulrich Schenker

Zeitzünder 7

26,00 CHF

Angst + Schrei = Huhn + Ei

28,00 CHF

Frau Schneiderlein tanzt mit den Böcken

28,00 CHF

Der Eiermann kommt

28,00 CHF