Portrait

Erwin Messmer

Erwin Messmer, 1950, in Staad SG am Bodensee geboren. Er besuchte das Gymnasium in Appenzell und studierte anschliessend Philosophie und Deutsche Literatur an der Universität Freiburg i.Ue. Gleichzeitig erwarb er sich Lehr- und Konzertdiplome für Klavier und Orgel. Es folgten intensive Konzerttätigkeiten als Organist sowie Radio- und CD-Aufnahmen. Daneben schrieb er stets Gedichte, Prosaarbeiten, Essays und Buchkritiken, die in Anthologien, Zeitungen und Zeitschriften veröffentlicht wurden.

Sein erster Gedichtband erschien 1992 im orte-Verlag unter dem Titel «Zartes Gespenst Utopie» (in «Zeitzünder 6»), 1998 folgte als fund-orte 11 mit «Das Gelächter der Fahrräder» ein zweiter Gedichtband und 2001 mit «Anleitung zum Brettspiel» (fund-orte 20) ein dritter.

Publikationen

Erwin Messmer

Zeitzünder 6

Julian Dillier, Virgilio Masciadri, Erwin Messmer, Alex Sadkowsky
26,00 CHF

Das Gelächter der Fahrräder

Erwin Messmer
28,00 CHF