Zurück
Heinrich Schaufelberger: Alles Pferde, oder was? Silvia Iklé - Ein Leben für Pferde
Heinrich Schaufelberger

Alles Pferde, oder was?

2015 100 Seiten
ISBN 978-3-85882-718-0

Silvia Iklé gehört zu den renommiertesten Dressurausbildern der Gegenwart. Die 66-Jährige setzte nie auf den schnellen Erfolg, ihr Markenzeichen ist die Nachhaltigkeit. Alle Pferde sowie deren Reiterinnen und Reiter werden von ihr sorgfältig gefördert. Ihre Karriere begann an den Dressur-Europameisterschaften 1977 in ihrer Heimatstadt St. Gallen. Den Höhepunkt erreichte sie 2008 als Nummer 3 der Weltrangliste.

Die finanzielle Grundlage um an internationalen Turnieren teilnehmen zu können, erarbeitete sie sich stets in ihrem Ausbildungsstall. So blieb sie von Sponsoren unabhängig, was ihr erlaubte, die natürlichen Grenzen von Pferd und Mensch zu respektieren. Die Achtung vor dem Pferd und die Sorge um sein Wohlergehen stellte Silvia Iklé immer über den sportlichen Erfolg.

Autor Heinrich Schaufelberger zeichnet als profunder Kenner des Pferdesports und Freund von Silvia Iklé den Werdegang der Dressurreiterin nach. Eine besondere Bedeutung kommt dabei Silvia Iklés Spitzenpferd Salieri CH zu, dem sie erstmals 1997 begegnete.

42,00 CHF
  • Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
  • Kostenlose Lieferung ab 100.-
  • Lieferung oder Selbstabholung möglich.
Zahlungsarten
Portrait

Heinrich Schaufelberger

Heinrich Schaufelberger, 1946, wohnhaft in Steg ZH, liess sich nach kurzer Tätigkeit als Typograph zum Journalisten ausbilden. Nach 15-jährigem Engagement als Redaktor bei verschiedenen Tageszeitungen wandte er sich als selbständiger Journalist auch beruflich ganz seiner grossen Leidenschaft, dem Fachgebiet Pferdesport und -zucht, zu. Unter anderem leitete er während 15 Jahren das Fachmagazin «Das Ostschweizer Pferd», war Medienverantwortlicher verschiedener nationaler und internationaler Pferdesportanlässe und während 13 Jahren im Mandat Chefredaktor des offiziellen Publikationsorgans des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport und verschiedener Zuchtverbände.